Was ist eine AVI-Datei (und wie öffne ich eine)?

Eine Datei mit der Dateierweiterung .avi ist eine Audio Video Interleave-Datei. AVI ist ein häufig verwendetes Videoformat, das sowohl Audio als auch Video enthält.

Was ist eine AVI-Datei?

AVI wurde 1992 von Microsoft entwickelt und ist das Standardvideoformat für Windows-Computer. Die Datei wird in einem Multimedia-Container-Format gespeichert, in dem Audio und Video mit einer Vielzahl von Codecs wie DivX und XviD gespeichert werden.

Eine AVI-Datei verwendet weniger Komprimierung zum Speichern von Dateien und benötigt mehr Speicherplatz als viele andere Videoformate - wie MPEG und MOV. AVI-Dateien können auch ohne Komprimierung erstellt werden. Dies macht die Dateien verlustfrei, was zu immens größeren Dateien führt - ungefähr 2-3 GB pro Minute Video. Eine verlustfreie Datei verliert im Laufe der Zeit nicht an Qualität, unabhängig davon, wie oft Sie die Datei öffnen oder speichern. Dies ermöglicht außerdem die Wiedergabe ohne Verwendung von Codecs.

Wie öffne ich eine AVI-Datei?

AVI ist ein proprietäres Dateiformat, das von Microsoft erstellt wurde. Wenn Sie also eines außerhalb von Windows öffnen möchten, benötigen Sie eine Drittanbieteranwendung für die Wiedergabe.

Wenn Sie Windows verwenden, müssen Sie nur auf die Datei doppelklicken, um sie in Windows Media Player zu öffnen.

Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht funktioniert, können Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei klicken, auf das Menü „Öffnen mit“ zeigen und dann auf „Windows Media Player“ oder eine andere von Ihnen bevorzugte unterstützte App klicken.

Wenn Sie MacOS oder Linux verwenden, sind die Dinge nicht so einfach, da diese Plattformen keine integrierten Apps mit AVI-Unterstützung haben. Stattdessen müssen Sie eine Drittanbieter-App herunterladen. Wir empfehlen den VLC Player. Es ist schnell, Open Source, kostenlos und kann unter Windows, MacOS, Linux, Android und iOS verwendet werden.

VLC unterstützt auch so ziemlich jedes Dateiformat und ist ein hochleistungsfähiger Player. Selbst Windows-Benutzer ziehen es möglicherweise einer weniger leistungsfähigen App wie Windows Media Player vor.