Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen von Windows 10

Wenn Ihr Windows 10-PC langsam läuft oder sich abnormal verhält, können Sie das Problem am sichersten beheben, indem Sie einen Werksreset durchführen. Dies wird auch empfohlen, wenn Sie Ihren Computer verkaufen. Hier ist wie.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Dateien sichern, bevor Sie mit dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen beginnen. Andernfalls können einige wichtige Daten unwiederbringlich verloren gehen.

Wenn Sie bereit sind, Ihren Windows 10-PC auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, öffnen Sie das Menü Windows-Einstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken und dann das Zahnradsymbol auswählen.

Das Fenster Einstellungen wird nun angezeigt. Wählen Sie hier die Option "Update & Sicherheit" am unteren Rand des Fensters.

Eine Liste der Update- und Sicherheitsoptionen wird jetzt im linken Bereich angezeigt. Wählen Sie hier "Wiederherstellung".

Jetzt befinden Sie sich im Wiederherstellungsfenster. Lesen Sie unter „Diesen PC zurücksetzen“ die Beschreibung sorgfältig durch und wählen Sie dann die Schaltfläche „Erste Schritte“.

Nach der Auswahl wird das Fenster „Diesen PC zurücksetzen“ angezeigt. Sie haben zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Meine Dateien  behalten : Diese Option speichert alle Ihre persönlichen Dateien, während installierte Apps und Systemeinstellungen entfernt werden.
  • Alles entfernen:  Dadurch wird Ihr Windows 10-PC vollständig gelöscht.

Wählen Sie die Option, die für Sie am besten geeignet ist.

Im nächsten Fenster sehen Sie eine Meldung, die Ihnen zeigt, was passiert, wenn Sie Ihren Computer zurücksetzen. Diese Meldung hängt davon ab, welche Methode Sie im vorherigen Schritt ausgewählt haben.

Wenn Sie fertig sind, wählen Sie die Schaltfläche "Zurücksetzen".

Ihr Windows 10-PC wird nun auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Dies kann einige Minuten dauern, seien Sie also geduldig. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, wird Ihr Computer neu gestartet.